OPSTAPJE

Familienbildungsprogramm: Teilnahme über Kommunen, Landesämter, öffentliche und freie Träger, Organisationen und Vereine.

Im Mittelpunkt von OPSTAPJE steht die Förderung der Bindung zwischen Eltern und Kind. OPSTAPJE erreicht Eltern niedrigschwellig und auf Augenhöhe. Eltern werden in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt und für die Bedürfnisse ihrer Kinder sensibilisiert. Außerdem lernen Eltern, wie sie die Neugier ihres Kindes wecken und die ganzheitliche Entwicklung fördern können.

Alter der Kinder

0 Monate bis 3 Jahre

Zielgruppen

Elternteil, Kind, Hausbesucher*in, Koordinator*in

Laufzeit

Bis zu 36 Monate

Anzahl der Hausbesuche

Bis zu 85

Anzahl der Gruppentreffen

Bis zu 50

Materialien

156 Spielanregungen, Informationsmaterialien für Eltern, Spielzeug, 6 Kinderbücher, Fachtexte, Handbücher

Leistungen für Familien

Während der gesamten Laufzeit werden die Familien von einer Hausbesucherin begleitet. Eine sozialpädagogische Fachkraft koordiniert den gesamten Programmdurchlauf für alle Familien.

Wirkungen

  1. Stärkung der Eltern-Kind-Bindung
  2. Förderung der kognitiven, motorischen, sprachlichen und sozio-emotionalen Entwicklung des Kindes
  3. Befähigung der Familien, den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechend handeln zu können (Empowerment)
  4. Integration und Vernetzung der Familien im Sozialraum
  5. Gesundheitsförderung und Prävention
  6. Qualifizierung von Hausbesucher*innen zum (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt
  7. Stärkung der Erziehungskompetenzen der Eltern
  8. Aufbau einer starken Eltern-Kind-Bindung
  9. Prävention von Entwicklungsstörungen

OPSTAPJE