HIPPY

Familienbildungsprogramm: Teilnahme über Kommunen, Landesämter, öffentliche und freie Träger, Organisationen und Vereine.

Das HIPPY-Programm stärkt die Familie – den ersten Lernort des Kindes. Die HIPPY-Spiel- und Lernmaterialien fördern die Eltern-Kind-Beziehung und befähigen die Eltern, ihr Kind umfassend auf den Schuleinstieg vorzubereiten.

Alter der Kinder

3 Jahre bis Einschulung

Zielgruppen

Elternteil, Kind, Hausbesucher*in, Koordinator*in

Laufzeit

Bis zu 3 Jahren

Anzahl der Hausbesuche

Bis zu 30

Anzahl der Gruppentreffen

Bis zu 30

Materialien

60 Übungshefte, 12 Kinderbücher, Federmäppchen, Geo-Set

Leistungen für Familien

Während der gesamten Laufzeit werden die Familien von einer Hausbesucherin begleitet. Eine sozialpädagogische Fachkraft koordiniert den gesamten Programmdurchlauf für alle Familien.

Wirkungen

  1. Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung
  2. Befähigung der Familien, den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechend handeln zu können (Empowerment)
  3. Förderung der kognitiven, motorischen, sprachlichen und sozio-emotionalen Entwicklung des Kindes
  4. Gesundheitsförderung und Prävention
  5. Integration und Vernetzung der Familien im Sozialraum
  6. Verbesserung der Startbedingungen bei der Einschulung
  7. Qualifizierung von Hausbesucher*innen zum (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt

HIPPY