Wer wir sind

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich in der frühen Bildung engagiert.  Wir entwickeln Familienbildungsprogramme und betreuen von Bremen aus deutschlandweit über 100 Standorte, die unsere Programme durchführen. Gleichzeitig bauen wir weitere Standorte auf, um noch mehr Kinder und Familien die Möglichkeit zu geben, von unseren Programmen zu profitieren.

Wir haben das Ziel, allen Kindern, unabhängig von ihrer Herkunft und sozialem Hintergrund, gleichberechtigte Bildungschancen zu ermöglichen. Wir unterstützen die Eltern in ihrer Kompetenz als erste und wichtigste Lehrer ihrer Kinder. Die Teilnahme an unseren Programmen weckt die Freude am Lernen.

Wir arbeiten mit Kindern und ihren Familien, um sie in ihrem Lebensalltag zu unterstützen und ihre Beziehung zueinander zu stärken. In unseren Programmen werden typische Lern- und Lebenssituationen regelmäßig spielerisch eingeübt. So werden die Kinder und ihre Familien auf das Lernen in der Schule und im späteren Leben vorbereitet.

Wir geben IMPULSE, damit unsere Kinder eine bessere Zukunft haben können.


Peter Weber

Peter Weber

Ich bin Geschäftsführer der IMPULS Deutschland Stiftung e. V. Als ich im Jahr 2005 in Bremen anfing, war HIPPY Deutschland e.V. ein Ein-Mann-Betrieb. Ich habe ihn mit viel Engagement und Leidenschaft  aufgebaut. 2008 wurde daraus HIPPY-Opstapje Deutschland e.V., 2015 schließlich die IMPULS Deutschland Stiftung e.V. Heute sind wir ein gut funktionierendes Sozialunternehmen. Ich stamme aus dem Saarland und habe Sozialarbeit und Erziehungswissenschaften studiert. Nach dem Studium habe ich in verschiedenen Organisationen in Leitungsfunktionen gearbeitet. Diese Erfahrungen waren wichtig für den Aufbau und die Führung von IMPULS. Es macht mich stolz, dass wir einen Beitrag zu einem besseren gesellschaftlichen Miteinander und zu mehr Bildungsgerechtigkeit leisten.


Apolonia Franco Elizondo

Hunter Hänisch

In Berlin geboren, aber auf der Welt verteilt aufgewachsen (Peru, VAE, Japan und Deutschland), sammelte ich viele Eindrücke und entwickelte ein gutes Gespür für verschiedene Menschen und Kulturen. Außerdem lernte ich die Menschheit für all ihre wunderbaren Taten und Dinge die uns verbinden, schätzen. Derzeit lebe ich in Bremen und studiere Soziologie an der Universität. Seit Mitte September 2016 arbeite ich nun bei der IMPULS Deutschland Stiftung e.V. als wissenschaftlicher Mitarbeiter.


Katharina Hoffmann

Die ersten Jahre meines Lebens habe ich in Japan verbracht, bis es wieder zurück nach Leverkusen und zwischenzeitlich für ein Jahr in die USA ging. Danach folgte mein Studium der Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung, Frühe Kindheit und Diversity Education. Studiert habe ich in Köln und Hildesheim mit Aufenthalten in Äthiopien und Indonesien. Zwischen Bachelor und Master arbeitete ich zwei Jahre in Malawi mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in einem Bildungsprogramm. Seit März 2017 bin ich nun bei IMPULS Deutschland und möchte einen Beitrag für gerechte Startchancen für alle Kinder leisten. Meine Zuständigkeiten liegen im Programmmanagment für „Willkommen mit IMPULS“, das sich an geflüchtete Familien mit Kindern richtet, sowie im Bereich Schulungen und Fortbildungen. 


Apolonia Franco Elizondo

Marina Karmelic

Nach dem Abitur studierte ich Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing, Management und Controlling an der Hochschule Bremen. Während meines Studiums zog es mich für Praktika nach München und Hamburg, wo ich im Werbe- und Eventbereich arbeitete. Nach dem Studium entschied ich mich für die Selbstständigkeit und baute drei Jahre ein StartUp- Unternehmen im Bereich Backwaren auf. Seit August 2016 arbeite ich bei IMPULS Deutschland Stiftung e.V. und kümmere mich um den Einkauf sowie die Lagerlogistik. Bei meiner Arbeit schätze ich sehr, dass ich meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse mit meinen sozialen Interessen verbinden kann und damit einen Teil dazu beitrage, Kindern den Weg zu gleichberechtigten Bildungschancen zu ermöglichen.


Ulla Limberger

Nach dem Studium der Volkswirtschaft habe ich in verschiedenen Funktionen in politischen Verbänden und der Wirtschaft gearbeitet. Seit Mitte der neunziger Jahre erarbeite  ich Projekten mit Migranten,  insbesondere in den Bereichen Bildung, Ausbildung und interkultureller Kompetenz. Seit 2002 bin ich HIPPY Standort-Koordinatorin beim DRK Kreisverband  Gießen. Im September 2010 wurde ich Regionalkoordinatorin West zunächst für HIPPY und Opstapje, später für die ganze gGmbH und jetzt für IMPULS. Seit Beginn bin ich Mitglied der Weiterentwicklungs-AG für HIPPY, seit 12/2014 leite ich die inhaltliche HIPPY-Weiterentwicklung.


 

Moritz Müller

Moritz Müller

Nach Schule und Zivildienst im Frankfurter Raum zog ich zum Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Weiterbildung nach Bremen. Währenddessen habe ich im Bereich Literalitätsförderung geforscht, an einer Schule gelehrt sowie verschiedene Lehrveranstaltungen konzipiert und begleitet. Nach meinem Studium blieb ich zwei Jahre lang der Wissenschaft treu und forschte zum Dritten Bildungsweg und zum Bildungsverhalten von Weiterbildungspersonal. Seit Mai 2015 bin ich bei IMPULS. Hierher hat mich besonders die Entstehung unseres neuen Bildungsprogrammes „FIDI – miteinander wachsen“ gelockt. Ich bin Projektleiter für FIDI und baue darüber hinaus den Bereich Fundraising auf.


Beate Niebel

Beate Niebel

Ich bin sowohl Erzieherin als auch Diplom-Betriebswirtin. Beide Qualifikationen kann ich bei IMPULS perfekt miteinander kombinieren. Ich habe im Kindergarten, in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, in einer Grundschule und in der Erwachsenenbildung gearbeitet. Seit Anfang 2008 bin ich Koordinatorin der Programme Opstapje und HIPPY beim DRK Kreisverband Uelzen. Im  März 2012 wurde ich zusätzlich Regionalkoordinatorin Nord bei der IMPULS Stiftung e.V. . Es macht mir sehr viel Spaß, mit meinen praktischen Erfahrungen neue Standorte in ihrer Arbeit zu unterstützen, neue Koordinatorinnen und Hausbesucherinnen zu schulen, die Programme weiterzuentwickeln,  zu verbreiten und zu etablieren.


Astrid Schmidt

Astrid Schmidt

Nach dem Abitur und einer Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation bin ich 1987 in ein EDV-Unternehmen gewechselt. Im Januar 2011 habe ich bei HIPPY-Opstapje Deutschland als Controllerin/Buchhalterin begonnen. Dieser Aufgabenbereich mit dem zusätzlichen Bereich Personalwesen macht mir sehr viel Spaß und Freude. Bis heute habe ich diesen Schritt nicht bereut und bin immer noch von dieser Aufgabe und dem Arbeiten im IMPULS-Team sehr begeistert.


Maximilian Schrecker

Maximilian Schrecker

Im Anschluss an mein Abitur im Jahr 2006 war ich zunächst für ein Jahr bei der Caritas Hannover in einem Projekt zu tagesstrukturierenden Maßnahmen tätig. Während dieser Zeit reifte mein Entschluss, Erziehungswissenschaft in Bielefeld zu studieren. Ich wählte die Schwerpunkte Medien- und Migrationspädagogik. Seit April 2015 bin ich bei IMPULS Deutschland als Bundeskoordinator beschäftigt.


Karen Stroink

Nach meinem Studium der Anglistik und Kulturwissenschaften in Bonn, Frankreich und Bremen arbeitete ich viele Jahre als persönliche Referentin in der Politik. Dort erstreckten sich meine Aufgaben von Koordination über Öffentlichkeitsarbeit hin zu Veranstaltungsorganisation. Beruflich kommt mir zugute meine interkulturelle Kompetenz - eine Stärke, die ich sicherlich auch meinen familiären Wurzeln in Südafrika und Kanada zu verdanken habe. In meinem privaten Ehrenamt setze ich mich für den Schutz in Not geratener Mütter und Kinder ein. Im Februar 2017 bin ich zu IMPULS gewechselt. Hier assistiere ich Peter Weber und übernehme den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Um unser Engagement für die Chancengleichheit aller Kinder noch bekannter zu machen.


Daja Wübbens

Ich komme sowohl aus der praktischen Kindertagesstättenpädagogik wie auch aus der Erziehungswissenschaft. Ich habe in unterschiedlichen frühpädagogischen Einrichtungen und als wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet. Meine Studienschwerpunkte waren die Professionalisierung des pädagogischen Feldes, die soziale Arbeit und die Pädagogik der frühen Kindheit. Diese Kenntnisse und Erfahrungen kann ich perfekt mit meiner Aufgabe bei IMPULS verbinden. Kindern den Weg zur Bildungschancengleichheit zu erleichtern, macht mir Freude. Seit April 2017 verstärke ich daher das IMPULS Team und bin für den Bereich Programmmanagement zuständig.