Aktuelle Themen

Opstapje - Anschubfinanzierung sichern!

Für bestehende und neue Standorte

Logo DRA
Insgesamt 600 Kinder werden von den Fördergeldern profitieren

Mit finanzieller Unterstützung von DEUTSCHLAND RUNDET AUF werden deutschlandweit insgesamt 600 zusätzliche Kinder und ihre Familien am kindergartenergänzenden Hausbesuchsprogramm Opstapje teilnehmen können.
Zahlreiche Kooperationspartner haben sich seit 2016 beworben und konnten mithilfe der Anschubfinanzierung bereits ihre Arbeit mit dem Opstapje Programm aufnehmen.
Zur Vergabe der verbleibenden Plätze laden wir Sie bzw. Ihre Organisation herzlich dazu ein, sich um eine Anschubfinanzierung für bis zu 30 Familien zu bewerben.

Was ist Opstapje?

Opstapje ist ein Programm der Frühen Hilfen für Familien mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren. Es unterstützt Eltern dabei, in der wichtigen Phase nach der Geburt eine vertrauensvolle und sichere Bindung zum Kind aufzubauen. Neben der sprachlichen, senso-motorischen, sozio-emotionalen und kognitiven Entwicklung fördert Opstapje ein „gesundes Aufwachsen in der Familie“. Eltern lernen die altersspezifischen Bedürfnisse ihres Kindes kennen und stärken auf diese Weise ihre Erziehungskompetenzen.
Die im Programm eingesetzten Programmmaterialien bestehen aus Spielaktivitäten zum Vorlesen und Nacherzählen, gemeinsamen Entdecken und Ansehen, Bauen und Konstruieren, Erleben und Bewegen, Zuordnen, Sprechen und Nachdenken, sowie aus ausgewählten Büchern und Spielzeugen. In regelmäßigen Familienbesuchen erklärt und veranschaulicht eine geschulte Hausbesucherin ein bis zwei Spielaktivitäten zur individuellen Förderung des Kindes, indem sie diese mit dem Kind vorspielt und den Eltern somit als „Modell“ dient. Letztlich sind es die Eltern selbst, die die Neugier des Kindes wecken, um es spielerisch in seiner ganzheitlichen Entwicklung zu fördern.
Regelmäßige, durch die pädagogische Fachkraft angeleitete, Gruppentreffen zum Austausch der teilnehmenden Eltern über Erziehungs- und Entwicklungsthemen runden die Programmteilnahme für die Familien ab.

Opstapje steht für Effektivität und Wirksamkeit in den Frühen Hilfen!

Die Wirksamkeit von Opstapje wurde schon mehrfach nachgewiesen. Die bedeutsamsten Auszeichnungen sind:

Opstapje wirkt
  • Dezember 2010: Opstapje gewinnt den Klaus J. Jacobs Best Practice Award.
  • November 2011: Opstapje wird vom Landespräventionsrat Niedersachsen mit dem Status „Effektivität nachgewiesen“ auf die höchste Wirksamkeitsstufe der „Grünen Liste Prävention“ gehoben.
  • April 2015: Opstapje wird von der PHINEO gAG (Analyse- und Beratungshaus der Bertelsmann Stiftung) als besonders leistungsstarkes Programm mit dem „Wirkt!“-Siegel ausgezeichnet.


Wer kann sich bewerben?

Alle gemeinnützigen Organisationen und Körperschaften mit Sitz in Deutschland (zum Beispiel Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe, Jugendämter, Träger der Wohlfahrtspflege, eingetragene Vereine).

Gegenstand der Förderung:

Die Höhe der Fördersumme richtet sich nach der Anzahl der vom Träger beantragten Familienplätze (bis zu 30 möglich) und beträgt maximal EUR 12.000.
Die Fördersumme ist zweckgebunden und kann für Schulungen des Personals und das Opstapje-Programmmaterial verwendet werden.

OPSTAPJE - Gut begleitet, Schritt für Schritt

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen:

Neben einem formlosen Antragsschreiben mit Darstellung des Bedarfes vor Ort (ca. 1-2 DIN A4 Seiten) benötigen wir von Ihnen einen aktuellen Freistellungsbescheid des zuständigen Finanzamtes bzw. einen alternativen Nachweis der Steuerbefreiung. Zudem erwarten wir eine kurze Projektskizze aus der unter anderem nachvollziehbar hervorgeht, wie das im Projekt einzusetzenden Personal vor Ort (Koordinator/-in, Hausbesucher/-innen) finanziert wird.

Bewerbungsschluss:

31. Mai 2017
(Da der Auswahlprozess bereits während der Bewerbungsphase läuft, empfehlen wir, Bewerbungen frühzeitig einzu-reichen.)

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie an:

IMPULS Deutschland Stiftung e.V.
Konsul-Smidt-Str. 8g
28217 Bremen
oder per E-Mail an: maximilian.schrecker@impuls-familienbildung.de

Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich an den Ansprechpartner Maximilian Schrecker
(Tel.: 0421-696786-22, E-Mail: maximilian.schrecker@impuls-familienbildung.de)

 

Sie möchten wissen, wie die weiteren Schritte nach Bewerbungseingang aussehen? Hier erfahren Sie mehr!


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bremen, 01. März 2017

Weiterführende Informationen und Ausschreibungsunterlagen als PDF

 

Zurück